Diest, Belgien | Flämisch-Brabant entdecken


Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Diese Links sind etwas Besonderes, denn wir können eine Provision erhalten, ohne dass Ihnen dadurch Kosten entstehen, wenn Sie sich für einen Kauf entscheiden, indem Sie auf diese Links klicken.
Foto von Diest Beginenhof (Belgien)
Foto von Diest Beginenhof (Belgien)

Diest ist eine Stadt in der Provinz Flämisch-Brabant in Belgien. Sie liegt im Nordosten der Region Hageland und ist nur 30 km von Löwen und 25 km von Hasselt entfernt. Heute hat sie etwa 25.000 Einwohner und ihr historisches Zentrum ist eines der schönsten in der Region.

Ein bisschen Geschichte

Die ältesten Spuren menschlicher Besiedlung im Gebiet von Diest gehen auf die Altsteinzeit zurück, obwohl der Grundstein für das heutige Diest in der fränkischen Zeit gelegt wurde.

Ab dem 11. Jahrhundert gewann die Stadt vor allem durch den Handel an Bedeutung und erreichte im 14. und 15. Jahrhundert ihren Höhepunkt. So war Diest in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts eine der größten Städte des Herzogtums Brabant. Vor allem die Textilindustrie war sehr bekannt und wurde fast überall in Westeuropa angeboten. Außerdem befand sich die Stadt fast drei Jahrhunderte lang (1499-1795) im Besitz der Grafen von Nassau. Aus diesem Grund gehört die Stadt zusammen mit Breda (Niederlande), Dillenburg (Deutschland) und Orange (Frankreich) zum Oranje-Städtebund.

Trotz wiederholter Plünderungen und Zerstörungen hinterließ keiner der beiden Weltkriege tiefe Spuren in Diest. Heute ist es eine Stadt mit einem blühenden Geschäftszentrum, malerischen Grachtenstraßen und einem reichen historischen Erbe.

Hauptsehenswürdigkeiten in Diest

  1. Beginenhof Diest (Begijnhof van Diest): Dieser Beginenhof ist einer der dreizehn flämischen Beginenhöfe auf der UNESCO-Liste des Welterbes. Er wurde 1253 von Arnold IV., dem Herrn von Diest, gegründet und die meisten seiner Häuser stammen aus dem 17. und 18. Sobald man das Eingangstor aus dem Jahr 1671 durchschreitet, spürt man bereits die Ruhe und den Frieden, als würde man ein mittelalterliches Dorf betreten. Es gibt eine Kirche, die Santa Catalina gewidmet ist, ein Museum und ein Restaurant. Für uns ist es ein Muss, wenn Sie die Stadt besuchen.

  2. Foto der Kirche Sint-Sulpitius von Diest (Belgien)
    Foto der Kirche Sint-Sulpitius von Diest (Belgien)
  3. Kirche Sint-Sulpitius (Sint-Sulpitiuskerk): Diese Kirche wurde zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert aus Eisenstein und weißem Kalkstein erbaut und ist ein typisches Beispiel für die Demer-Gotik (Demergotiek). Interessanterweise wurde Philip Willem, der älteste Sohn von Wilhelm von Oranien, 1618 hier begraben. Heute beherbergt sie auch ein Museum für religiöse Kunst.

  4. Stadtmuseum "De Hofstadt": Hier finden Sie eine umfangreiche Kunstsammlung, die die Geschichte der Stadt erzählt. Außerdem sollte nicht unerwähnt bleiben, dass das Museum im Rathaus untergebracht ist. Das Museum ist nämlich in den Räumen von drei mittelalterlichen Gebäuden untergebracht, die im 18. Jahrhundert abgerissen wurden, um Platz für das heutige Rathaus zu schaffen.

  5. Foto des Rathauses von Diest (Belgien)
    Foto des Rathauses von Diest (Belgien)
  6. Lakenhalle: Die 1346 erbaute Lakenhalle aus braunem Eisenstein, durchsetzt mit Schichten aus weißem Stein, diente im Laufe ihrer Geschichte verschiedenen Zwecken, z. B. als Lagerhaus, Schule, Feuerwache und sogar als Rathaus. Heute gehört sie zum Kulturzentrum und kann für private Feiern gemietet werden.

  7. Zufluchtsort der Norbertinerabtei von Tongerlo (Het Spijker): Dieses im 16. Jahrhundert erbaute Haus diente der Abtei von Tongerlo als Zufluchtsort. Damals hatten Klöster und ländliche Abteien in den nahe gelegenen ummauerten Städten einen Unterschlupf, den sie nicht nur zum Schutz in Konfliktzeiten, sondern auch als Lager für Schmuck und Reliquien nutzten. Seit 1943 steht sie unter Denkmalschutz und beherbergt heute ein Hotel.

  8. Averbode Refugehuis (Refugehuis van Averbode): Diese aus Backstein und Eisensandstein erbaute ehemalige Unterkunft der Norbertiner von Averbode stammt aus dem 16. Jahrhundert und steht seit 1943 ebenfalls unter Denkmalschutz.

  9. Lindenmühle (Lindenmolen): Die 1742 erbaute Mühle stand ursprünglich in Schaffen, wurde aber Ende des 19. Jahrhunderts zunächst nach Assent und dann 1960 an ihren heutigen Standort verlegt. Heute ist sie Teil des Kulturerbes der Provinzialdomäne Halve Maan.

  10. Foto der Lindenmühle in Diest (Belgien)
    Foto der Lindenmühle in Diest (Belgien)
  11. Wassermühle Ezeldijk (Ezeldijkse watermolen): Diese Wassermühle wurde 1553 von den Prinzen von Oranien-Nassau erbaut. Das Bauwerk hat einen typisch flämischen Renaissancestil und war bis 1946 in Betrieb. Später diente sie als Schleuse für den Demer, bis dieser um die Stadt herum umgeleitet wurde.

  12. Kirche Sint-Barbara (Sint-Barbarakerk): Sie wurde zwischen 1656 und 1667 von den Augustinern erbaut. Sie ist die einzige Barockkirche in Diest und besteht aus rotem Backstein in Kombination mit braunem Eisensandstein.

  13. Ruinen der Kirche Saint-Jean-Baptiste (Sint-Jansruïne): Diese katholische Kirche wurde 1253 gegründet und 1297 in eine Stiftskirche umgewandelt. Nach der Zerstörung durch die Truppen Wilhelms von Oranien im Jahr 1580 wurde nur der Chor restauriert und blieb bis 1823 in Betrieb. Schließlich stürzte 1853 das Dach über dem Chor ein und wurde nie wieder repariert.

  14. Provinzgut De Halve Maan (Provinciaal Recreatiedomein De Halve Maan): Der 50 Hektar große Freizeitpark bietet Spielplätze, ein Freibad mit Strand, eine Minigolfanlage und Seen mit Tretbooten. All dies macht diesen Park zu einem perfekten Ausflugsziel für die ganze Familie.

  15. Cerckel-Park (Park Cerckel): 1990 von der Stadt Diest erworben, wurden der Teich, die Brücke, die Grotte und das Bogentor anschließend restauriert. Erst im April 2011 wurde der Park wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es ist eine schöne Grünanlage im Stadtzentrum mit viel Grün, durch die wir bei unserem Besuch in der Stadt gerne spaziert sind.

Schließlich stellen wir Ihnen eine interaktive Karte von Diest zur Verfügung, auf der Sie die Lage der oben genannten Sehenswürdigkeiten leicht erkennen können. Wenn Sie auf die Markierungen klicken, gelangen Sie direkt zu dem Abschnitt, der die Informationen über diesen Punkt enthält. Wenn Sie uns erlauben, Ihren geografischen Standort zu ermitteln, indem Sie auf die Schaltfläche unter der Karte klicken, können Sie auch Ihre Position sehen und so die interessanten Punkte leichter finden (umgekehrte Suche von LocationIQ.com).

Wie kommt man nach Diest?

Diest liegt nur 60 km von Brüssel entfernt und die Fahrzeit mit dem Auto beträgt etwa 1 Stunde. Wenn Sie ein Auto mieten möchten, empfehlen wir Ihnen, dies über diesen Link zu tun, wo Sie das vielfältigste und bequemste Angebot finden.

Wir sind jedoch der Meinung, dass das beste Verkehrsmittel, um Diest zu besuchen, der Zug ist. Die Fahrt vom Brüsseler Hauptbahnhof dauert etwa 45 Minuten, während sie von Antwerpen 1:15 Stunden und von Hasselt nur 15 Minuten dauert. Der Standard-Multi (Rail Pass) ist ein 10er-Ticket, das für etwas mehr als 80 Euro erhältlich ist, geteilt werden kann und die Besonderheit hat, dass man entlang der Hauptstrecke ohne zusätzliche Kosten Zwischenstopps machen kann.

Schließlich, wenn Sie daran interessiert sind, verschiedene Optionen zu bewerten, wie man nach Diest von verschiedenen Städten zu bekommen, empfehlen wir Ihnen, aus dem Widget unten zu suchen.

Wo kann man in Diest essen?

Wie die meisten belgischen Städte hat auch Diest eine große Auswahl an Restaurants. Wir haben nur ein paar erfrischende Biere in einer Bar vor dem Rathaus getrunken, obwohl wir gestehen müssen, dass wir uns, wenn wir mehr Zeit gehabt hätten, auf eine der vielen Terrassen gesetzt hätten, um einige der typischen Gerichte zu probieren. Falls Sie Interesse haben, hinterlassen wir Ihnen hier einen Link, auf dem Sie viele Informationen über das gastronomische Angebot in Diest finden.

Foto von Bars und Terrassen in Diest (Belgien)
Foto von Bars und Terrassen in Diest (Belgien)

Unterkunft in Diest

Obwohl es möglich ist, Diest an einem Tag zu besichtigen, empfehlen wir mindestens zwei, um alle Winkel der Stadt zu erkunden, die Museen zu besuchen, die schönen Grünanlagen zu genießen und abends ohne schlechtes Gewissen in eine der vielen Bars zu gehen. Deshalb hinterlassen wir Ihnen unten einen Link, über den Sie Ihre Hotelreservierung zum besten Preis vornehmen können.

Weitere Informationen?

Hier lassen wir Ihnen unser Video von Diest (mit deutschen Untertiteln), in dem wir Sie auf einen virtuellen Rundgang durch die Stadt mitnehmen. Sollten Sie aus irgendeinem Grund Probleme mit der Wiedergabe haben, können Sie sich das Video direkt auf unserem YouTube-Kanal ansehen, indem Sie auf hier klicken.

Vielen Dank, dass Sie es bis zum Ende dieses Artikels geschafft haben. Wenn er Ihnen gefallen hat, können Sie ihn gerne in Ihren sozialen Netzwerken teilen, indem Sie auf die Symbole unten klicken und unseren YouTube-Kanal abonnieren, indem Sie hier klicken.

Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren, wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten. Bis zum nächsten Mal!


Verwandte Beiträge

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, empfehlen wir Ihnen, sich auch diese verwandten Beiträge anzusehen:

Post thumbnail
08-01-2021 (last mod. 29-01-2021)
Top Gent Sehenswürdigkeiten
Post thumbnail
05-04-2021 (last mod. 08-04-2021)
Leuven, Belgien: Top 10 Sehenswürdigkeiten
Post thumbnail
30-01-2021 (last mod. 25-06-2021)
Mechelen, Belgien: Flämische verborgene Schätze

Unsere bevorzugten Aufnahme-Tools

THB Hotels
Hostelworld banner
Balearia banner
Omio banner